zur Vereinsstartseite vom VfB Salzkotten e.V. zur Vereinsstartseite vom VfB Salzkotten e.V.

Die 1. Mannschaft des VfB verliert gegen den SV Steinhausen mit 2-4. Die Tore von Filippo Urzi und Thomas Wegener waren zu wenig für etwas Zählbares in diesem wichtigen Spiel. Am Ostermontag tritt das Team von Stefan Voits dann beim Tabellenzweiten in Brenken an. Anstoß ist dort um 15.00 Uhr.

Team's Ergebnisse Verein Sponsoren Links

VfB - Jugendpaten




Ü32-Mannschaft 2-2 in Tudorf

Die Ü32-Mannschaft trennt sich in der letzten Partie vor der Sommerpause vom TSV Tudorf mit 2-2.

 

Obmann Ralf Meier und Stefan Weilandt mussten im Derby auf zahlreiche AH-Kicker verzichten, so dass gerade einmal 12 einsatzfähige Spieler mit nach Tudorf fuhren. Dafür waren mit Christian Göbel und Dirk Wiechers zwei Sälzer Fans mitgereist.

Der VfB kam gut in die Begegnung und erspielte sich gleich zu Beginn einige gute Möglichkeiten, doch Norbert Raschke, Thorsten Segin und Stefan Weilandt scheiterte aus aussichtsreicher Position. Die beste Gelegenheit zur Führung vergab aber Gerhard Fraune aus 7 Metern in der 15. Minute. Der VfB musste zudem früh wechseln, da Frank Baumann sich verletzte. Dieser wurde durch Olaf Strozda ersetzt. In der 22. Minute war es dann aber soweit Mike Rademacher schlug einen Eckball auf den langen Pfosten, wo Norbert Raschke frei stand und zur 1-0 Führung einköpfte. Kurz darauf hätte Rademacher nach tollem Pass von Capitano Stefan Weilandt auf 2-0 erhöhen können, verzog aber knapp. Tudorf fand bis kurz vor der Pause gar nicht statt, so dass der umsichtige Libero Martin Pekala sowie seine Manndecker Ralf Mollemeier und Gheorghita Tirloi eine ruhige 1. Hälfte erlebten. Torhüter Jürgen Jonat wurde gar nicht geprüft. Kurz vor dem Wechsel fiel wie aus dem Nichts dann doch der Ausgleich. Nach Ecke der Tudorfer war der VfB kurz unsortiert, so dass der TSV zum 1-1 ausgleichen konnte.

Nach dem Wechsel das gleiche Bild, die Ü32 dominierte die Partie und hatte durch einen Lattenschuß von Stefan Weilandt eine sehr gute Gelegenheit. Auch Norbert Raschke und Mike Rademacher hätten mit ihren Schüssen schon die erneute Führung erzielen können. Nach einem tollen Pass von Stefan Weilandt in der 60. Minute, war Rademacher frei vor dem gegnerischen Tor, spielte aber nochmal quer auf den mitgelaufenen Ralf Meier, der das Leder nur noch ins Tor schieben brauchte. Das verdiente 2-1 war gefallen. Doch wie schon in der 1. Halbzeit kam Tudorf erneut kurz vor Schluß zum 2-2 Ausgleich und hätte eventuell noch gewinnen können, wenn VfB-Keeper Jonat nicht noch ein, zwei Mal sehr gut reagiert hätte.

Fazit: Ein gutes Spiel der Traditionsmannschaft, die es lediglich versäumte, gegen einen defensiv eingestellten, aber fairen Gegner frühzeitig für die Entscheidung zu Sorgen.

Ausblick: Nun ist zunächst mal Sommerpause was die Spiele betrifft. Trainiert wird aber weiter regelmäßig am Mittwoch um 18.30 Uhr im Hederauenstadion/VfB-Park.

 
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner