zur Vereinsstartseite vom VfB Salzkotten e.V. zur Vereinsstartseite vom VfB Salzkotten e.V.

Willkommen auf
unserer Vereinsseite


Auch wir möchten das 
Medium Internet dazu nutzen,
uns Ihnen ein wenig näher
zu bringen.
Fühlen Sie sich eingeladen
einfach mal ein bischen zu
Stöbern.
Bitte beachten Sie
auch unsere
Sponsoren,
die ein aktives
Vereinsleben
erst ermöglichen.

Team's Ergebnisse Verein Sponsoren Links

VfB - Jugendpaten

1. Mannschaft
2. Mannschaft
Ü32 / Ü40
A-Jugend
B-Jugend
C-Jugend
D-Jugend
E-Jugend
F-Jugend
G-Jugend (Minis)




Ü40 ist Kreismeister!!!

Die Ü40-Mannschaft des VfB gewinnt die diesjährigen Kreismeisterschaften der Altliga und ist damit das beste Team in dieser Altersklasse im Kreis Paderborn. Hier der Bericht inclusive Fotos:

VfB-Kapitän Stefan Weilandt hatte dieses Mal keine personellen Probleme, sondern konnte praktisch aus dem Vollen schöpfen. Einzig Henrik Buckler musste aus privaten Gründen absagen und Christian Fretter verzichtete zunächst ebenfalls freiwillig auf einen Einsatz. Beim Kleinfeldturnier gingen die Begegnungen jeweils über 15 Minuten mit 5 Feldspielern plus Torwart.

In der ersten Partie traf die Ü40 auf RW Bleiwäsche. Die Schwarz-Gelben hatten dabei zwar alles im Griff, auch wenn man sich beim Aufbauspiel und bei der Chancenverwertung anfangs sehr schwertat. So dauerte es bis zur 9. Minute als Thomas Tiggesmeier auf den freistehenden Mike Rademacher flankte, der aus 5 Metern nur noch einschieben brauchte. Dabei blieb es aber auch.

Im zweiten Spiel traf man auf den Gastgeber und Hallenkreismeister SV 03 Geseke. Dieser begann hochkonzentriert und Klaus Reimann netzte schon früh zum 1-0 für die Hausherren ein. Frank Baumann konnte dann aber mit einem Freistoßhammer zum 1-1 ausgleichen (7. Min). Eigentlich war der VfB jetzt drin in der Partie, doch zweimal passte man hinten nicht auf und Reimann traf jeweils nach Ecken zum 2 bzw. 3-1.

In der dritten Begegnung gegen die Ü40 des SC Paderborn mussten die Schwarz-Gelben dann unbedingt punkten, um nicht frühzeitig die  Segel zu streichen. Kapitän Stefan Weilandt veränderte jetzt die Taktik und die Gegenspieler wurden nun enger und frühzeitiger attackiert. Die Defensive um die bärenstarken Thomas Tiggesmeier und Reinhard Plattmann stand jetzt bombensicher und wenn mal ein Ball durchkam, war der Toptorhüter des Turniers Markus Schmidt auf dem Posten. So biß sich auch der SCP am VfB die Zähne aus. Vielmehr hatten die Sälzer die besseren Möglichkeiten. So scheiterten u.a. Stefan Weilandt, Thomas Tiggesmeier, Frank Lottmann und Mike Rademacher aus aussichtsreichen Positionen. So blieb es beim 0-0.

Im letzten Gruppenspiel gegen Hövelhof konnte man mit einem Sieg den zweiten Platz hinter Geseke klarmachen. Frank Baumann netzte nach Pass von Stefan Weilandt früh zur 1-0 Führung ein, doch Hövelhof machte mit der ersten und einzigen Chance durch den früheren Salzkottener Andre Milse das 1-1. Aber nach einer weiteren tollen Kombination über Olaf Strzoda und Thomas Tiggesmeier war Stefan Weilandt frei und schob zum 2-1 Endstand ein.

Im Viertelfinale musste der VfB gegen Borchen ran. Diese agierten äußerst defensiv, so dass sich nur wenige Möglichkeiten ergaben. Als der SC dann aber mal zu weit aufgerückt war, konnte sich Reinhard Plattmann die Kugel erkämpfen, passte auf Mike Rademacher, der direkt auf Frank Baumann weiterleitete. Dieser marschierte allein auf das SC-Tor zu und schob das Leder sicher zum 1-0 ins Netz. Das Halbfinale war erreicht.

Hier traf man erneut auf den SC Paderborn. In einer kampfbetonten Begegnung setzte sich Thomas Tiggesmeier in der 6. Minute durch und zog einfach mal ab. Seinen Hammer konnte der SCP-Keeper nicht festhalten, "Super-T" war zur Stelle und schob die Kugel über die Linie. Danach verteidigte man die knappe Führung souverän, wobei VfB-Keeper Markus Schmidt sein Können bei zwei Fernschüssen noch zweimal unter Beweis stellen konnte.

Im Finale wartete dann wieder der Gastgeber, nämlich der SV03 Geseke auf den VfB. Der SV musste dabei verletzungsbedingt auf drei Kicker verzichten, hatte aber zwischenzeitlich den Ex-Oberliga-Kicker Klaus Polaczy reaktiviert. Und auch der VfB konnte noch einen "Neuzugang" präsentieren, denn Christian Fretter war im Endspiel mit dabei. Die Schwarz-Gelben waren hier das überlegene Team und gingen nach schöner Kombination über Frank Lottmann und Christian Fretter durch Frank Baumann mit 1-0 in Führung. Geseke wachte nun aber auf und glich durch Klaus Polaczy in der 10. Minute aus. Eine Zeigerumdrehung vor dem Ende nahm sich VfB-Kapitän Stefan Weilandt ein Herz, tankte sich in den Strafraum durch und wurde gefoult. Er spielte zunächst aber weiter und traf sogar ins Tor. Doch der Schiedsrichter hatte zuvor abgepfiffen und gab Neunmeter. Diese Chance ließ sich Mike Rademacher dann nicht nehmen und traf zum verdienten 2-1. Doch es war noch nicht Schluß. Geseke warf alles nach vorne und wurde ausgekontert. Reinhard Plattmann fing die Kugel am eigenen Strafraum ab und leitete weiter zu Stefan Weilandt, der das Leder aus der eigene Hälfte auf Frank Baumann chippte. Dieser sah den mitgelaufenen Christian Fretter, der aus 4 Metern nur noch ins leere Tor einschieben musste. Die Ü40 war damit Kreismeister!

Fazit: Eine Super-Leistung der Traditionsmannschaft, die sich von Spiel zu Spiel steigern konnte. Nun sind die Schwarz-Gelben hochverdient das beste Ü40-Team im Kreis Paderborn und damit knüpft man fast nahtlos an die ebenfalls schon tollen Erfolge der Vergangenheit an. Dieser Titel ist aber sicherlich die Krönung für die Mannschaft von Obmann Ralf Meier.

Für die Sälzer spielten: Markus Schmidt, Frank Lottmann, Olaf Strzoda, Reinhard Plattmann, Thomas Tiggesmeier (1 Tor), Stefan Weilandt (1), Frank Baumann (4), Mike Rademacher (2) und Christian Fretter (1).

Danke schön: Ein großartiger Dank geht natürlich an unseren Obmann Ralf Meier und unseren Betreuer Christian Göbel, die dem Team wie immer den Rücken freigehalten haben. Dazu bedanken wir uns selbstverständlich auch bei den mitgereisten Sälzern, nämlich VfB-Urgestein Hucky Siegmund, Bastian Henze mit Sohn und Oliver Dobers sowie bei Karin Weilandt, die ebenfalls mit dem Nachwuchs dabei war.

Hier einige Fotos vom Triumph:

Die Sieger mit dem Vertreter der Krombacher Brauerei Rico Lucius (links)!


Torhüter des Turniers Markus Schmidt mit Pokal


Da ist das Ding:

Zu späterer Stunde in der Gaststätte "Zur Linde" bei Wirt Janni:


 

 
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner